Ionstorm Studios - Marco Nassenstein Medienproduktion
VST
ionstorm.de/Glossar/VST

VST (Virtual Studio Technology) ist ein Schnittstellenstandard der Firma Steinberg. VST-Plugins sind sozusagen die Softwarevariante einer Effektkiste, die in die Insert-Buchse eines echten Mischpultes gesteckt wird.

Das bedeutet, daß ein Software Hostprogramm wie Samplitude, Cubase oder Logic um beliebig viele Effekte in Form von VST-Software erweitert werden kann. Alle für Geld käuflichen Effektkisten gibt es auch in digitaler VST-Form:

Kompressor
Limiter
Hall
Gate
Exciter
Stereo Enhancer
• ... etc. pp.

Auch MIDI-Spuren beginnen erst mit dem passenden VST (wie Steinbergs The Grand oder Edirols Orchestral) realistisch zu klingen.

Links zu einigen interessanten VST-Plugins gibt es hier. Normalerweise handelt es sich bei VST-Software um eine .dll Datei, dies muß aber natürlich nicht immer so sein.

Vorsicht, Scherz: VST ist die beste Erfindung seit Rockmusik!
© Marco Nassenstein (letztes Update: 2007-10-06 19:45:59)

ionstorm.de/Glossar/VST



© 2005 - 2012 Marco Nassenstein • SitemapImpressum