Ionstorm Studios - Marco Nassenstein Medienproduktion
Das Wichtigste auf einen Blick
ionstorm.de/Edrums/Das_Wichtigste_auf_einen_Blick

Wie funktionieren Edrums?
Im Gegensatz zum natürlichen Schlagzeug entstehen bei einem Edrum die Klänge nicht unmittelbar dort wo der Stock die jeweilige Spielfläche berührt. Vielmehr wird bei dem elektrischen Schlagzeug über spezielle Sensoren (so genannte Trigger) aufgezeichnet, wann, wie stark und wo welche Trommel (Edrumpads) angeschlagen wurde. Diese Information wird an ein so genanntes Steuerteil übermittelt, in dem aus einer Klangbibliothek ein abgespeicherter Klang geladen und abgespielt wird. Edrumpads und Edrumsteuerteile sind in sehr unterschiedlicher Qualität erhältlich und bieten deswegen sehr unterschiedliche Möglichkeiten.

Ein Edrum ist kein Drumcomputer
Wichtigstes Unterscheidungsmerkmal zwischen einem Edrum und einem Drumcomputer ist, dass man bei Edrums in der Lage ist wie am Naturschlagzeug mit Trommelstöcken einen Beat zu spielen, während man einen Drumcomputer nur programmieren kann.

MIDI
Edrums arbeiten intern mit so genannten MIDI Daten. Deshalb wird jeder Schlag auf ein Edrumpad zunächst in eine MIDI Note umgewandelt. Die MIDI Note, die keinen Klang enthält, also völlig tonlos ist, beinhaltet lediglich Informationen über Anschlagstärke, Anschlagposition und so weiter. Der Klang entsteht erst, wenn die MIDI Note an einen Klangerzeuger gesendet wird.

Naturschlagzeug triggern
Durch das Anbringen von Triggern an normalen Trommeln kann man ein Naturschlagzeug in ein Edrumkit "umwandeln" und beim Anschlagen der natürlichen Trommel Edrumklänge verwenden. Natürlich benötigt man zusätzlich zu den Triggern ein Edrumsteuerteil und ggf. elektronische Becken. Das Triggern akustischer Trommeln ist allerdings nicht völlig unproblematisch. Hier sollte man sich gut informieren.

Hauptvorteile von Edrums
Edrums sind deutlich leiser als ein natürliches Schlagzeug. Außerdem steht einem durch die moderne Technik ein schier unerschöpfliches Klangpotential zur Verfügung.

Hauptnachteile von Edrums
Im Detail unterscheidet sich das Spiel von Edrums doch recht stark vom Spiel auf einem Naturschlagzeug, da die Sensorik eines Edrums nur einen kleinen Teil der Informationen aufzeichnet, die beim Spiel auf einem Naturschlagzeug zu klanglichen Veränderungen führen.

Edrumset zum üben
Bedenken Sie, dass ein Edrumset zwar recht leise aber keineswegs lautlos ist. Außerdem benötigen Sie als fortgeschrittener Drummer ein hochwertiges Edrumkit, damit Sie Ihre musikalischen Ideen auch auf dem Edrumset umsetzen können. Dafür müssen Sie allerdings ordentlich in den Gelbeutel greifen.

Was kostet ein Edrumset?
Im Vergleich zu Naturdrums sind Edrumsets immer noch recht teuer. Für ein vernünftiges Edrumset wird man mindestens 1000 Euro auf den Tisch legen müssen.

Welches Edrumset ist zu empfehlen?
Darauf gibt es keine pauschale Antwort. Sicherlich ist man in den meisten Fällen besser dran, wenn man mehr Geld ausgibt. Wo aber für wen das individuelle Optimum liegt, muss im Einzelfall entschieden werden.

Das beste Edrumset derzeit
Das Roland TD 20

Das beste Allrounder Edrumset
Roland TD 6

Selbstbau von Edrums
Mit ein wenig handwerklichem Geschick kann man sich relativ einfach Edrumpads selbst bauen. Der Selbstbau von Steuerteilen oder Klangerzeugern ist für die allermeisten sicherlich nicht zu empfehlen.

Edrums am Computer
Man kann Edrums grundsätzlich an einem normalen PC betreiben. Dazu benötigt man im Grunde nur einen Trigger to MIDI Konverter, einen Software-Drum-Sampler und eine gute Soundkarte. Im Detail verstecken sich hier aber so viele mögliche Probleme, dass diese Option nur etwas für jemanden ist, der genau Bescheid weiß, auf was er zu achten hat.

© Jan Häger (letztes Update: 2008-01-15 20:55:30)

ionstorm.de/Edrums/Das_Wichtigste_auf_einen_Blick



© 2005 - 2012 Marco Nassenstein • SitemapImpressum